Curacao reloaded #2 - einfach Mega

Bevor wir den Blog für heute veröffentlichen, möchten Andrea und ich euch allen fröhliche Weihnachten wünschen! Feiert schön, viele Geschenke und viel wichtiger: eine gute und ruhige Zeit mit euren Liebsten! Gleich nach dem Weihnachtsbaum aus Cas Abou geht es weiter :-)



 

Guten Morgen von der Insel :-) Fein ausgeschlafen beginnt der erste Urlaubstag mit.. na klar, mit Sonnenschein, 27 Grad Temperatur, leichter Brise und einem frischen Kaffee. Ein Sprung in den Pool um 7 Uhr morgens beweist es endgültig: wir sind in der Karibik angekommen und es war goldrichtig, den Trockentauchanzug zuhause zu lassen :-) An die 30 Grad hat das Wasser, Zeit fürs Frühstück!

Das Wiedersehen mit Marcel von Central Dive ist super herzlich, wir verplaudern uns fast beim Ausladen der ersten 6 Nitrox Tanks - soviele Pläne und Ideen, wo fangen wir am Besten an? Klein Curacao, Watamalu, Eastpoint, ach egal. Da wir sowieso komplett flexibel sind, werden Andrea und ich heute einfach mal irgendwo reinspringen und dann sehen wir wo die Reise morgen hingeht. Gleich darauf kommt auch Christopher mit dem frisch geputzten Truck für unseren Aufenthalt - natürlich direkt ans Appartement geliefert. Schlüsselübergabe und los geht es an den ersten Traumstrand!

Bevor wir unsere Tauchsachen fertigmachen und auf den Truck laden, erreicht uns noch eine super nette Mail aus Ägypten. Auf der letzten Safari hat sich Captain Mohammed in unsere coolen Tauchshop Hoodies verliebt und wir haben ihm natürlich einen zukommen lassen - mit aufgedrucktem "Captain Mohammed" :-) Das Foto enthalten wir euch natürlich nicht vor. Auch Mohammed und sein Team werden wir bald wiedersehen und uns auf der Golden Dolphin IV sicher durch das Rote Meer schippern lassen.


Aber nun sind wir erstmal auf der anderen Seite der Welt unterwegs und haben inzwischen unser Tauchequipment gepackt, alles getestet und Nitrox analysiert. Unser Ziel für den ersten Tauchgang ist der Strand von Cas Abou - recht berühmt, und zwar unter den 21 berühmtesten Stränden der Welt. Dieter Bohlen mag den Strand auch, wir hoffen dass er heute nicht da ist :-)

Keine 10 Minuten Fahrt und der alte freundliche Mann an der Einfahrt ist noch immer da. Wie letztes Jahr. Und er bekommt wieder seine 10 Gulden von uns, bevor er uns mit einem Lächeln einen schönen Tag wünscht.

Wir ziehen uns gleich am Auto an und dann nichts wie rein ins türkise Wasser. Es ist alles noch da, die traumhafte Unterwasserwelt und die unglaublichen Sichtweiten. Eine Stunde vergeht wie im Flug, wir genießen den Tauchgang bis auf gemütiche 30 Meter bei angenehmen 27 Grad Wassertemperatur. Nach dem Auftauchen gibt es für meinen Buddy einen Strawberry Smoothie geeist und für mich einen eiskalten Elektrolyt-Booster :-) So lassen wir den Tag ausklingen, beobachten die Sonne wie sie immer tiefer in das Meer sinkt und haben hier noch drei Bilder für euch.

Bevor wir wieder "nach Hause" fahren, stoppen wir beim Centrum Supermarkt und holen uns eine Ladung Grillgut, Kohle und so manch andere Leckerei - heute wird gemütlich auf der Terrasse eingeheizt, noch ein Sprung in den Pool und dann den Rest vom Jetlag wegschlafen. Für morgen planen wir den Osten der Insel zu erkunden, dafür haben wir uns bei Dunja von Central Dive Curacao eingebucht. Stay tuned, wir packen nämlich auch die Unterwasserkameras ein!


149 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen