Backpack Trip Griechenland 1/2

So war das nicht geplant. Klar, wir suchen immer neue Ziele für unsere Ausflüge und selbstverständlich erkunden wir diese zuerst selbst bevor wir unseren Gästen diese Destination anbieten. Aber diesmal war es nicht von langer Hand vorbereitet, sagen wir mal eher spontan. An einem schönen Sommerabend erzählt mir Florian dass er ein paar Tage auf seinem Boot alleine in Griechenland ist. Zufälligerweise gibt es genau für diesen Zeitraum sehr attraktive Flüge dorthin - und einen perfekten Zubringer zum Flughafen ebenso. Wenn das kein Zeichen ist, also Sachen packen und los.

Ich habe keine Lust auf großes Gepäck, für ein paar Tage Tauchurlaub ist das auch nicht nötig. Ich verwende dafür folgende Teile, einige daraus sind auch hier genauer vorgestellt.

  • Scubapro Hydros Pro Rucksack

  • Camaro Alpha Pro 3 Anzug

  • Scubapro Go Travel Fin & Hybrid Socks 2.5mm

  • Aqualung Zuma BC (aktuelle Version "Pro HD compact")

  • Atomic Aquatics Z3 Regler und Frameless Maske

Dazu kommen noch ein paar Utensilien wie Zahnbürste, Sonnenschutz ein paar Klamotten und fertig gepackt ist die Hydros Backpack mit insgesamt weniger als 10kg Gewicht. Ideal fürs Handgepäck.

Mit Flixbus geht es Freitag früh um 5 Uhr von Klagenfurt zum Flughafen Venedig. Bis auf ein paar Minuten Verspätung alles gut. Beim Checkin am Marco Polo Airport sehe ich am Schalter eine Geldbörse liegen und frage die Crew-Lady ob ich diese zu Lost & Found bringen soll. Sie meint, die liegt schon eine Stunde da und sie hat keine Zeit und ist mir sehr dankbar dafür. Im Gegenzug bekomme ich die Information, dass der Flug überbucht ist und mein Ticket leider auf "standby" steht. Okay, ich bringe das Fundstück zum passenden Schalter und bringe die Sicherheitskontrollen hinter mich. Am Gate selbst treffe ich auf weiter Opfer der Überbuchung. Zwei Ladies machen richtig Wirbel, aber es hilft ja nichts, wir müssen warten bis alle Passagiere mit Sitzplätzen an Bord sind. Danach wird geguckt ob noch was frei ist. Plötzlich winkt die Checkin-Lady der ich mit dem Fundstück geholfen habe und drückt mir eine Bordkarte mit Sitzplatz in die Hand, während die beiden "Wirbel-Ladies" weiter wirbeln bin ich schon am Weg ins Flugzeug. Glück gehabt.

Angekommen in Preveza suche ich mir ein Taxi und schon düsen wir zum Hafen wo Florian mit dem Katarmeran auf mich wartet. Sehr cooles Boot, mein Zuhause für die nächsten 4-5 Tage.

Los geht die Reise, das erste Ziel liegt auf halber Strecke zur Tauchbasis die ich für unsere Entdeckungstour ausgewählt habe. Nydri heißt die Ortschaft die wir noch am Abend erreichen und Taverna Dimitri's das Lokal, das wir für unser Abendessen auswählen. Wie sonst :-)

Hier erwischt uns gleich mal ein richtiges Unwetter, wir müssen im Lokal abwarten bis es wieder sicher ist, mit unserem Mini-Dinghi zum Boot zurückzukehren. Nach einer angenehm kühlen Nacht fahren wir am Vormittag nochmal mit dem Dinghi zum Ufer für ein Frühstück und dann geht es weiter in Richtung Süden. Navigationsziel: Die Bucht Vasiliki und die Tauchbasis "Nautilus Diving Club". Noch am Abend schauen wir auf einen Besuch dort vorbei um die Tauchpläne für die nächsten Tage zu schmieden. Die Basis wirkt sauber und aufgeräumt, Lisa und die anderen vom Staff sind sehr nett. Der Boss George ist seit Jahrzehnten im Geschäft und auch sehr sympathisch.

Gemeinsam machen wir den Plan für morgen: 2 Tauchgänge am Vormittag und ein gemütlicher Tauchgang am Nachmittag. Zufrieden suchen wir uns ein Lokal im schönen Hafen von Vasiliki. Nach dem Abendessen werfen wir uns recht früh in die Kabine, denn ein tauchintensiver Tag wartet auf uns.

Bis jetzt kann ich sagen, Griechenland ist sehr schön, die Menschen sehr freundlich und das Essen ist richtig gut. Wenn das Tauchen nun auch noch passt, dann haben wir vielleicht ein neues Ziel für coole Ausflüge gefunden! Ich bin sehr gespannt auf die Unterwasser-Welt, bleib dran, demnächst gibt es hier alle Details und natürlich Bilder und Videos vom Tauchen in Griechenland. Hier geht es weiter: https://www.tauchshop-klagenfurt.at/post/backpack-explorer-trip-2-2





108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen